Niedersächsische Musiktage in der Liudger-Realschule

Die niedersächsischen Musiktage in der Liudger-Realschule Emsbüren am 27.09.2017

Die niedersächsischen Musiktage stellen jährlich ein bestimmtes Thema in den Mittelpunkt. In diesem Jahr geht es um den „Raum“, der bei jeder Aufführung eine Rolle spielt. So auch bei dem Konzert  am 27.9.17 in unserer Schule, die mit ihrem Atrium über einen besonderen Raum verfügt. Beteiligt  waren  neben  der Realschule die Musikschule des Emslandes, vertreten durch den Fachbereich Percussion. Michael Schrant als Schlagzeuglehrer hatte in einem Workshop für den Musik WPK 10 drei Stücke für Schlaginstrumente vorbereitet.  Mit den ersten beiden Werken machte diese Musikgruppe den Raum klanglich erfahrbar. Das Orchester der Realschule eröffnete seinen Part  mit einer doppelchörigen Komposition  aus der ersten Etage, die im Zuhörerraum den Stereo-Raumklang verdeutlichte. Das Schlagzeugensemble der Musikschule unter der Leitung von Ulrich Lonnemann zeigte, dass man mit dem Schlagwerk nicht nur rhythmische Dominanz zeigen kann, sondern auch eine meditative Atmosphäre erzeugen kann. Ein Schlagzeug-Solo von Philip Lohaus sowie zwei Stücke des Orchesters der Schule zusammen mit Michael Schrant am Drum-Set rundeten das Programm ab. Das Finale spielte dann nochmal der Musik-WPk. Manfred Hachmer leitete nicht nur das Schulorchester sondern führte mit Informationen und Bildern durch das Programm.      Mehr Fotos

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.