Realschüler besuchen die Gedenkstätte Esterwegen

Zum mittlerweile sechsten Mal besuchten die neunten Klassen der Liudger-Realschule unter der Leitung des Schulleiters Herrn Pieper die KZ-Gedenkstätte Esterwegen. Ziel des Besuches war es, dass die im Geschichtsunterricht vermittelten Erkenntnisse nicht nur theoretisches Wissen bleiben, sondern durch die Auseinandersetzung mit den Gräueltaten der Nationalsozialisten und die Erkundung der Gedenkstätte eine emotionale Betroffenheit erzeugt wird. Nach einem einführenden Vortrag erhielten die Schülerinnen und Schüler eine umfassende Führung über das Gelände der Gedenkstätte, bei der an einzelnen Stationen die Unmenschlichkeit des KZs immer wieder deutlich wurde. Bei der abschließenden Besichtigung der Ausstellung mussten sich die Realschüler mit dem Schicksal einer Person auseinandersetzen und Informationen von verschiedenen Stationen zusammentragen. Das einhellige Urteil der Schüler nach dem Besuch des KZs war, dass es sich auch für zukünftige Schülergenerationen lohne, die Gedenkstätte zu besuchen. Fotos

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.